Executive Search - PSC Personal Success Company e.K.

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Impressum / § > Details > Services
Personalsuche von Fach- und Führungskräften

Vertrauen ist der wichtigste Parameter bei der Personalsuche. Vertrauen wird durch Kompetenz und Seriosität erworben.

Wir unterstützen Sie in allen Schritten Ihrer Personalsuche

Unsere Erfahrung im Executive Search und die erfolgsbasierte Vorgehensweise führen zu einer bestmöglichen Besetzung innerhalb kürzester Zeit. Nutzen Sie einen gezielten Auftrag an uns für Ihre erfolgreiche Stellenbesetzung.
AGB - Executive Search
Honorar
Erfolgsbezogen oder fest vereinbart? Die Leistung stimmt!
Überblick
Die wichtigsten Schritte im Überblick

Prozess im Detail
Prozessdetails
Die Schritte im Detail

Das Honorar ist die direkte Vergütung von Leistungen. Ein sogenannter Honorarvertrag bildet die rechtliche Grundlage zwischen dem Freiberufler / Selbstständigen und dem Auftraggeber, da kein festes Arbeitsverhältnis gegründet wird. Er kann entweder sachbezogen oder dienstleistungsbezogen sein. Ersteres sieht eine Erfüllung einer klar definierten Aufgabe vor, letzteres die Erbringung einer Dienstleistung, die durchaus über einen längeren Zeitraum erbracht werden kann.
 
Die Höhe eines Honorars in der Personalberatung richtet sich nach dem wirtschaftlichen Interesse, dem gesetzten Zeitfaktor oder individuellen Kalkulationen. In einem Honorarvertrag kann unter anderem auch das Ausfallhonorar vereinbart werden, welches dann fällig wird, wenn bestimmte vorher vereinbarte Leistungen nicht oder nur teilweise in Anspruch genommen werden, also ausfallen. In diesem Fall kann ein bestimmter Prozentsatz des eigentlichen Honorars dem Auftraggeber in Rechnung gestellt werden.

Wenn Sie nun auf der Suche nach einer kostengünstigeren Personalberatung sind, möchten wir Ihnen die Worte des englischen Sozialreformers John Ruskin (1819-1900) ans Herz legen:

"Es gibt kaum etwas auf der Welt, das nicht irgendjemand ein wenig schlechter machen und etwas billiger verkaufen könnte, und die Menschen, die sich nur am Preis orientieren, werden die gerechte Beute solcher Machenschaften. Es ist unklug, zu viel zu bezahlen, aber es ist ebenso unklug, zu wenig zu bezahlen. Wenn Sie zu viel bezahlen, verlieren Sie etwas Geld, das ist alles. Wenn Sie jedoch zu wenig bezahlen, verlieren Sie manchmal alles, weil der gekaufte Gegenstand die ihm zugedachte Aufgabe nicht erfüllen kann. Das allgemeingültige Gesetz der Wirtschaft verbietet es, wenig zu bezahlen und viel zu bekommen. Wenn Sie mit dem billigsten Anbieter verhandeln, müssen Sie für das Risiko, das Sie eingehen, etwas hinzurechnen. Und wenn Sie das tun, haben Sie auch genug Geld um etwas Besseres zu kaufen."

Honorar
Wir arbeiten auf Basis des bei der Auftragserteilung festgelegten Rahmens. Hierzu gehört z.B. Art, Umfang und zu erwartendes Ergebnis unserer Leistung.


  • Die Höhe des Honorars richtet sich grundsätzlich nach dem Bruttojahreslohn oder (alternativ) nach dem Beauftragungsvolumen.

  • Es gibt individuelle Gestaltungsmöglichkeiten für Sie. Interessieren Sie sich für einen Einzelvertrag oder für eine kostensenkende Rahmenvereinbarung?

  • Wählen Sie das von uns zu übernehmende Risiko und legen Sie mit uns die von Ihnen gewünschte Zahlungsweise fest.
Wählen Sie die passenden Möglichkeiten aus und nutzen Sie interessante Einsparungspotentiale. Sprechen Sie mit uns über den für Sie optimalen Vertrag.

Profitieren Sie von der für Sie komfortablen Risikominimierung und nutzen Sie umfangreiche Garantien (z.B. honorarfreie Suche eines anderen Kandidaten). Ihre Zufriedenheit ist richtungsweisend für unsere Beratungsverträge.
Auftragsarten
Contingency (Erfolgsauftrag)
Bei einem Erfolgsauftrag zahlt der Klient einer Personalberatung das gesamte Honorar für die Leistungen erst zu dem Zeitpunkt, an dem der ausgewählte Kandidat einen Arbeitsvertrag abschließt. Damit der Erfolgsauftrag neben den Suchmethoden „Datenbanksuche“ und „Netzwerkaktivierung“ auch die "Direktsuche" umfasst, wird auch hier zur Absicherung der Researchkosten eine exklusive Vergabe und ggf. eine Abbruchvereinbarung vereinbart. Ansonsten wäre das Ausfallrisiko der Anfangskosten bei einer Direktsuche zu hoch.

Wenn die Art der Suche für das beauftragende Unternehmen nachrangig ist, vergeben die Auftraggeber mitunter einen Auftrag an mehrere Beratungen. Werden Kandidaten von mehreren Beratungen auf eine Stelle angesprochen, hat dies oft eine rufschädigende Wirkung:

"Hat Dich auch gerade ein Headhunter angerufen?"
 
"Ja, bei mir haben schon zwei verschiedene Berater angerufen.
Der Arbeitgeber hat es wohl nötig!"
 
"Lass lieber die Finger davon.
Der Chef hat das auch schon mitbekommen."
Retainer (Festauftrag)
Bei einem Festauftrag zahlt der Kunde das Honorar für die Suchleistung und den somit definierten Arbeitsaufwand in Form von Projektabschnitten. Eine klassische Unterteilung sieht drei Raten bzw. Abschnitte vor:

  • die erste Zahlung erfolgt bei Vertragsabschluss,
  • die zweite Rate erfolgt bei der Präsentation von Kandidaten und
  • die dritte Rate erfolgt bei Arbeitsvertragsabschluss mit einem Kandidaten.
 
Die Aufteilung unterliegt in den letzten Jahren einer gewissen Dynamik. Mal werden zwei Raten angesetzt oder die Gewichtung der Projektabschnitte verändert sich. Die höhere Gewichtung der zweiten oder dritten Rate kann somit eine stärkere Erfolgsausrichtung der Beratertätigkeit reflektieren. Diese Dynamik unterliegt jedoch dienstleisterbezogenen Grenzen. Die Kosten für den Einsatz der Researcher fallen gerade zu Beginn des Projektes an und erzeugen somit ein wirtschaftliches Risiko für das beratende Unternehmen. Um dieses Risiko des dienstleistenden Unternehmens zu mindern, unterliegt die Gestaltung der Projektabschnitte und der damit verbundenen Raten individuellen Freiheitsgraden. Die vertragliche vereinbarte Zahlungspflicht ist ein Sicherungsinstrument für das mit der Direktsuche beauftragte Unternehmen, stellt aber im Falle einer Mehrfachvergabe für das beauftragende Unternehmen ein wirtschaftliches Risiko dar. Somit kommt es i.d.R. zu einer exklusiven Vergabe des Auftrages an eine Personalberatung.

Wir unterstützen Sie in allen Schritten Ihrer Personalsuche

  • Auswertung aller eingehenden Bewerbungsunterlagen

  • Strukturierte Bewerberinterviews: Nach modernsten Methoden erfolgt die Ermittlung der Eignung der qualifiziertesten Kandidaten/innen

  • Wir treffen für Sie eine Vorauswahl und präsentieren Ihnen die besten Kandidaten/innen

  • Selbstverständlich begleiten wir Sie bei Folgegesprächen bis hin zum Vertragsabschluss
  • Definition von Aufgaben und Verantwortlichkeiten in der Umfeld- und Positionsanalyse

  • Erstellung eines speziell auf die Position zugeschnittenen Anforderungsprofils

  • Entwicklung der optimalen Suchstrategie (Direktansprache, Printmedien, elektronische Medien)

  • Übernahme des kompletten Bewerberservices
 
1. Intake

 
Nachdem die Stellenbesetzung bei Ihnen im Unternehmen genehmigt wurde und der Suchauftrag zur Beauftragung ansteht, setzt sich ein branchenerfahrener PSC-Berater mit Ihrem HR-Manager zur Klärung der erforderlichen Projektdaten in Verbindung. In einem persönlichen Gespräch besprechen wir mit Ihnen die fachlichen und persönlichen Anforderungen, die Aufgaben und Inhalte der zu besetzenden Position und vereinbaren mit Ihnen eine geeignete Suchstrategie. Das Gespräch dient dabei auch zur Klärung der Erwartungshaltung und zur Beantwortung offener Fragen.

Der verantwortliche PSC-Berater übernimmt das Stellenmanagement im PSC-Recruiting-System und erschließt für Sie die besprochenen Recruiting-Kanäle. Im Stellenmanagement formulieren wir - in Rücksprache mit Ihnen - die Stellenausschreibungen nach erfolgsversprechenden Grundsätzen und übernehmen das gesamte Handling von dem Start bis zur Beendigung des Projektes.
 
2. Sourcing

 
Unsere Recruiter nutzen bewährte und innovative Suchtechniken und Methoden um geeignete Kandidaten auf Ihre Vakanzen aufmerksam zu machen. Dabei greifen wir u.a. auf bewährte Datenbanken sowie auf spezialisierte Jobboards zurück, finden potentielle Kandidaten in Online-Netzwerken, Foren, Communities und nutzen unsere Kontakte in der Wirtschaft, an Universitäten oder in Vereinigungen, etc.. Durch die Nutzung der qualitätssichernden Prozesse, den Einsatz unseres PSC-Portals und die unternehmenseigene Software ist gewährleistet, dass sich die Recruiter auf ihre Kernaufgabe konzentrieren: Die Kandidatenansprache und -pflege. Die Kontaktsuche, -speicherung, Korrespondenz und das Reporting laufen softwaregestützt und damit standardisiert und hocheffizient ab.  Durch diese Vorgehensweise erreichen wir eine Steigerung der Quantität und der Qualität von Bewerbungen für Ihre Vakanzen.


 
3. Handling

 
Wir verarbeiten für Sie alle eingehenden Bewerbungen zentral und übernehmen das gesamte Bewerbermanagement. Dabei prüfen wir auch die Bewerbungen auf Vollständigkeit und fordern fehlende Unterlagen nach.

 
Unabhängig von der Form der Bewerbung (Papier, E-Mail oder Online) wandeln wir sämtliche Bewerbungen mit allen Anlagen in ein elektronisches Format um. Wir übernehmen die Kommunikation mit den Bewerbern – vom Eingangsbescheid bis zur Ab- oder Zusage, gerne auch im Namen Ihres Unternehmens. Unsere Bewerberhotline ist wochentags während der üblichen Geschäftszeiten besetzt. Dort beantworten wir den Bewerbern alle Fragen rund um den Bewerbungsprozess.


 
4. Screening

 
Unsere geschulten und auf Ihre Anforderungen eingearbeiteten Recruiter gleichen die Bewerbungen sorgfältig mit den Anforderungsprofilen ab. Zuerst überprüfen unsere Recruiter, ob die eingegangenen Bewerbungen Ihre Mindestkriterien erfüllen. Im zweiten Schritt führen unsere Berater ein detailliertes Screening durch und teilen die Kandidaten Vakanzen zu (Matching). Dabei berücksichtigen wir Initiativbewerbungen ebenso wie direkte Bewerbungen auf Ihre ausgeschriebenen Positionen. Im Rahmen des Screenings übernehmen wir auch Background-Checks, z.B. Überprüfung der Referenzen etc.


 
5. Selection

 
Unsere geschulten Berater begleiten auf Wunsch Ihren Auswahlprozess im persönlichen Kontakt zum Bewerber. Ob im Telefoninterview, dem persönlichen Interview oder im Assessment-Center: Unsere Spezialisten unterstützen Ihre Fachabteilungen in der Funktion des HR-Betreuers. Insbesondere mit einer Vorauswahl unter den potentiell passenden Kandidaten („Longlist“) können Ihnen unsere Auswahlspezialisten die Konzentration auf die tatsächlich erfolgsversprechenden Bewerber („Shortlist“) ermöglichen.

 
Unsere PSC-Recruiter stehen aber auch gerne zur Verfügung, um die persönlichen Interviews eigenständig oder ggf. zusammen mit dem Fachbereich zu führen. Die persönlichen Gespräche sowie die Assessment-Center werden im Nachgang von uns dokumentiert und bewertet, so dass auf dieser Ergebnisgrundlage beraten werden kann.

 
PSC übernimmt ebenfalls gerne die Organisation der Auswahltermine. Beispielsweise koordinieren wir diese Termine, versenden entsprechende Einladungen, buchen Räumlichkeiten oder prüfen Reisekostenabrechnungen.


 
6. Onboarding

 
Unsere Recruiter bereiten auf Wunsch Vertragsangebote vor und verhandeln diese mit den ausgewählten finalen Kandidaten. Für die Abstimmung mit Ihrem Betriebsrat stellt PSC die notwendigen Unterlagen und Nachweise zusammen. Wir können zudem die betriebsärztlichen Untersuchungen organisieren und ergänzende Einstellungsaufgaben erledigen, zum Beispiel die Prüfung von Aufenthalts- und Arbeitsgenehmigungen. Wir organisieren auch gerne Willkommensveranstaltungen und kümmern uns um die Belange neuer Mitarbeiter in den ersten Arbeitstagen (Suche nach einer Übergangswohnung etc.).
Mainzer Str. 116
+49 (0) 8 00 - 7 24 40 68
 +49 (0) 6 81 - 94 00 75 59
info@psc-personal.de

Created with WebSite X5 v13
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü